Scrypt.cc Test


scrypt-cc-logo-01Es gibt 2 große Algorithmen beim Mining von Cryptocurrencies. Der für das Schürfen von Bitcoins nennt sich SHA256. Alternative Coins verwenden die sogenannte Scrypt Methode. Der immer höher werdende Schwierigkeitsgrad beim Bitcoin Mining schreckt viele Miner ab. Um erfolgreich Scrypt Coins, wie z. B. den Feathercoin zu schürfen bietet sich auch hier das Cloud Mining an.

Scrypt.cc verkauft Mining Kapazitäten in KHs Paketen und der Scrypt.cc Test zeigt, dass genügend Volumen vorhanden sind.

Auf der Seite findet man einen ziemlich einfachen Amortisationsrechner, der folgendes berechnet:

scrypt-cc-calculator-01

Für ein Investment in 100 KHs bezahlt man 0.01019700 BTC ($5.22 USD). Bei einem täglichen Miningprofit von 4788 Satoshis (umgerechnet 2 Cent). Beträgt die Amortisationszeit satte 261 Tage. Um ehrlich zu sein, erscheint dies nicht sehr verlockend, denn über 5000 Satoshis kann man auch durch Bannerklicks verdienen, aber man verdient eben ohne etwas dafür zu machen!

Alle 10 Minuten werden die erschürften Coins dem Konto gutgeschrieben und der Benutzer kannn entscheiden, ob er reinvestieren will oder die Coins in seine Wallet in Sicherheit bringen will!

Der User kann selbst nicht entscheiden, welche Coins er minen will, er kann seine KHs auch keinen Pools zurechnen lassen. Scrypt.cc entscheidet selbst, welche die profitabelsten Coins sind und schaltet alle Kapazitäten darauf.

Etwas besser sieht der Erfolg bei höheren Hashraten aus. Bei 1 GHs ergibt sich folgendes Bild:

scrypt-cc-calculator-02

Hier amortisiert sich die Investition schon nach 209 Tagen.

Der Vorteil bei Scrypt.cc ist, dass man KHs Kapazitäten jederzeit verkaufen und auch wieder über die interne „Börse“ kaufen kann. Man ist also nie zu lange gebunden. Und sollte der Preis für die KHs stabil bleiben, bekommt man es auch wieder raus.

Fazit: Der Dienst ist profitabel, wenn es auch andere gibt, wie z. B. PBMining, die mehr Profit generieren! Scrypt.cc ist ein Cloud Mining Dienst, der für kleinere Beträge geeignet ist, da man auch mit umgerechnet ein paar USD starten kann!

Es gibt in diversen Foren negative Einträge über die Abwicklung der Auszhahlungen. Ich habe den Grossteil meiner BTC dort behoben um zu testen, ob dies immer noch der Fall ist. Meine Erfahrung war sehr positiv. Nicht einmal 4 Minuten nach Klick auf den Bestätigungslink im eMail ist der Betrag als unbestätigt in meiner Wallet aufgeschienen.

Auch ein anderes Problem habe ich mit negativem Ausgang getestet: Immer wieder zeigen Youtube Videos wie man, die durch Bannerklicken oder Faucets erworbenen Bitcoins, gleich in Cloud Mining weiter investieren sollte um sie für sich arbeiten zu lassen. Grundsätzlich ist dies eine gute Idee. Aber leider häufen sich die Postings, wo die kleineren Beträge immer wieder verschwinden. Ich habe daher den Minibetrag von 0.00017064 BTC eingezahlt, die Blockchain bestätigt diese Transaktion:

scrypt-cc-transaktion-problem-01

scrypt-cc-transaktion-problem-02

Nach über 14 Stunden und Erfassung in der Blockchain zeigt sich am Scrypt.cc Konto keine Spur von der Überweisung:

scrypt-cc-transaktion-problem-03

Nun ja, wahrscheinlich kommt man zu den Coins, wenn man den Support quält, für diesen Betrag, scheint mir der Aufwand aber übertrieben!