Bitcoin Mining und Cloud Mining


mining01Durch das Bitcoin Mining werden Transaktionen verifiziert und gleichzeitig neue BTC erzeugt. Es ist jedermann möglich sich mit seiner Hardware am Mining zu beteiligen und so seinen Anteil an den generierten Bitcoins zu bekommen.

Die einzelnen Miner lösen hierbei eine kryptografische Umkehrung einer Verschlüsselung auf. Dies ist nur mit hohem Rechenaufwand machbar. Ist dieser sogenannte „Proof of Work“ gefunden wird die Transaktion der Blockchain hinzugefügt.

Ein Block besteht aus folgenden Daten:

  • Hashwert des Vorblocks (Hier soll eine durchgehenden Adresskette erzeugt werden)
  • Zufällige Zahl die den Block verändert
  • Alle Transaktionen, die von BTC Nutzern empfangen wurden

Da durch immer mehr Transaktionen, die Berechnungen immer komplexer werden, werden seit 2013 verstärkt sogenannte ASICs zum Bitcoin Mining eingesetzt. Diese haben eine über 50 Mal schnellere Rechengeschwindigkeit als sehr gute Grafikkarten und zusätzlich einen wesentlich geringeren Stromverbrauch. Gerade dieser Stromverbrauch hat das Mining am Heim PC weitgehend unprofitabel gemacht.

Um nicht zu lange auf erste Erträge warten zu müssen, haben sich Mining Pools gebildet. In so einem Zusammenschluss geben alle Nutzer ihre gesamte Rechenpower frei und sobald ein Block gelöst wurde bekommt jeder Schürfer seinen Anteil gemäß der eingebrachten Leistung.

Die größten und Bekanntesten Bitcoin Mining Pools sind:

Eine Auflistung vieler Bitcoin Mining Pools mit wichtigen Daten wie etwas Gebühren findet ihr hier.

Jeder dieser Bitcoin Mining Pools hat detailierte Anleitungen, wie man seinen Mining Client mit dem Pool verbindet. Die zu erwartenden Hashrates, die ja den Verdienst ausmachen, kann man bequem hier nachschlagen.

Es gibt 3 sehr beliebte Miner für den Heimanwender

CGMiner:

Ist das wohl verbreitetste Tool zu Mining von Bitcoins und alternativer Cryptocurrencies. Auch ASICs werden unterstützt. Den Gratis Download gibt es hier.

BFGMiner:

Auch für alle Plattformen verfügbar ist der BFGMiner. Auch er kann ASICs steuern Den Gratis Download gibt es hier.

GUIMiner:

Miner, die gerne eine grafische Benutzeroberfläche haben, können zum GUIMiner greifen. Dabei handelt es sich lediglich um einen Aufsatz, der dann die jeweiligen kommandozeilen-basierten Miner ansteuert. Diesen Komfort muss man allerdings mit geringen Performanceeinbussen bezahlen. Gratis Download gibt es hier.

Es gibt auch noch die alten CPU Miner, die nur mit der Rechner CPU arbeiten, aber da diese nur Hitze erzeugen und Strom verbrauchen, ohne profitabel zu sein, wird hier bewusst nicht darauf eingegangen.

Bitcoin Mining auf einem höheren Level: CLOUD MINING

Beim Cloud Mining kauft man selbst keine Hardware, sondern mietet diese auf einem Server im Netz. Die Vorteile liegen hier klar auf der Hand:

  • Keine Hardware Anschaffungskosten
  • Keine Stromkosten
  • Keine Rechner die 24/7 laufen müssen
  • Kein Risiko von verbrannter Hardware
  • Gute Kalkulierbarkeit der Profite

Ein sehr bekannte Anbieter des Cloud Minings, der den Markt aggressiv bewirbt ist CEX.io. Auf diesen Anbieter gehe ich noch in einem separaten Test ein, da er viel verspricht und durch versteckte Kosten nichts einbringt.

BitCoin Mining ist derzeit auch in der Cloud nicht profitabel! Anders sieht es aus, wenn man sogenannte Altcoins schürfen will. Dies kann sowohl solo als auch in der Cloud profitabel sein!